Besuch bei Bayasgalant Kinderhilfe Mongolei

Viele Spenderinnen und Spender unterstützen durch das Team „Eye Of The Taiga“ die Berner NGO Bayasgalant, die sich in UlaanBaatar für Kinder und Jugendliche engagiert. Dieser Beitrag soll nochmals aufzeigen, für was sich Bayasgalant einsetzt und ausserdem die gewonnenen Eindrücke unseres Teams vor Ort zeigen. Zudem möchte „Eye Of The Taiga“ bei allen Leserinnen und Lesern das Interesse für die Organisation und ihre Arbeit wecken.

Bayasgalant_weit
Die Tagesstätte befindet sich in einem Aussenquartier von Ulaanbaator.
Bayasgalant_nah
Links der Kindergarten, in der Mitte das Hauptgebäude mit Essensräumen und Klassenzimmer.

Bayasgalant betreibt Kinderhilfe in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Die Kinderhilfe zeigt sich in verschiedenen Projekten. Durch das Finanzieren einer Tagesstätte haben Kinder und Jugendliche einen Zufluchtsort vor sonstigen Problemen im Alltag und werden durch einheimische BetreuerInnen umsorgt. Ausserdem bieten LehrerInnen Unterstützung bei Hausaufgaben oder bieten Nachhilfe an. Nebst der Tagesstätte betreibt die Hilfsorganisation Bayasgalant einen Kindergarten für die ganz Kleinen unter den Kindern. Dort wird gespielt, gesungen, einige Buchstaben und Zahlen gelernt und jeden Tag ausgewogen gegessen.

444A1239
Die Kleinsten am staunen.
444A1244
Die etwas Grösseren am posieren.
444A1252
Spiderman und die Schnecke.
444A1251
Ach so funktioniert das mit dem Schmetterling.

Die Jugendlichen werden bei der Wahl zukünftiger Werdegänge unterstützt oder beraten. Viele ehemalige Tagesstättenkinder kommen jeweils gerne nach den Vorlesungen in der Universität zu einem Abendessen in die Tagesstätte. Zudem ist dies ein beliebter Treffpunkt, da leider viele zu Hause keine stabilen Verhältnisse vorfinden können. Mit Mikrokrediten werden Mütter unterstützt mit dem Ziel, dass es den Kindern besser geht und diese behutsam aufwachsen können. Ab und zu kann auch der Fall eintreten, dass Kinder ein Gespräch zwischen Eltern und Organisation wünschen, um gewisse Probleme klären zu können.

444A1267
Geduldiges Warten auf das Startsignal zum Essen.

Das Team „Eye Of The Taiga“ hat sich für diese Hilfsorganisation entschieden, weil sie eine Brücke schlägt zwischen unserem Start- und Zielpunkt unseres Abenteuers: Die Gründerinnen der Organisation sind aus Bern und das Ziel unserer Reise ist die Mongolei.

444A1293
Stylischer Tanzlehrer und beeindruckter Momo.

Die Hilfsorganisation Bayasgalant ist vollständig durch Spenden finanziert und wir konnten dank der Hilfe vieler Freunde und Bekannten bereits über CHF 4’300.- für das Projekt sammeln. Natürlich nehmen wir gerne weitere Spenden entgegen! Wir konnten uns vor Ort von der Professionalität der MitarbeiterInnen und der Freude in den herzigen Kinderaugen überzeugen und sind froh, dieses Projekt unterstützen zu können.

444A1270
Momo hilft beim Sport.
444A1276
Fabian zeigt lieber die Spielzeuge vor.
444A1310
Obligatorisches Poserfoto.

 

<<< NeuerÄlter >>>

6 Antworten auf “Besuch bei Bayasgalant Kinderhilfe Mongolei”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s